Waldquelle – 1000 Bäume

Veröffentlicht in: Neuigkeiten | 0

Mehr Artenvielfalt für Stift Geras

1.000 neue Bäume gemeinsam mit Waldquelle gepflanzt

 

Einen neuerlichen Beweis dafür, dass Waldquelle Mineralwasser die Natur nicht nur im Namen trägt, lieferten Monika Fiala, Geschäftsführerin von Waldquelle Mineralwasser und das Team von Stift Geras, als sie am vergangenen Freitag erneut Bäume pflanzten. In Zeiten des Klimawandels wollen Prälat Conrad, Prior des Prämonstratenser Chorherrenstift Geras, Kräuterpfarrer Benedikt und Ulrike Altrichter, Umweltstadträtin der Gemeinde Geras mit dem Setzen von Bergahorn, Lärche, Roteiche, Weißtanne und Vogelkirsche den Wald durch eine große Artenvielfalt klimafit machen. Gesamt stehen auf dem Areal nun 1.000 neue Bäume.

 

Ein ausgewachsener Baum liefert jeden Tag Sauerstoff, den 10 Menschen zum Atmen brauchen. Bäume, so auch die neu gepflanzten im Stift Geras, verarbeiten zusätzlich Kohlendioxid, welches in großem Ausmaß schädlich für die Umwelt ist“, so Ulrike Altrichter, Stadträtin für Umweltschutz.

Prälat Conrad des Prämonstratenser Chorherrenstift Geras, ergänzt: „Wir machen heute eine Investition in die Zukunft. Wir hoffen sehr, dass wir mit 1.000 neuen Bäumen, auch der Natur was Gutes tun können. Jetzt hoffen wir auf Wasser von oben und dass sie gut wachsen.“

Monika Fiala, Geschäftsführerin von Waldquelle Mineralwasser, weit auf den lebenswichtigen Kreislauf von Bäumen, Natur und Wasser hin: „Wir sind uns der großen Verantwortung bewusst, die wir für die Umwelt tragen. Gemeinsam mit dem Stift Geras schaffen wir es mit 1.000 neuen Bäumen und viel Sauerstoff, einen weiteren wichtigen Beitrag zu leisten. Mit den neu gepflanzten Bäumen, der Einführung des `Waldquelle für Morgen` Zukunftspreises und den gemeinschaftlichen Wandertagen mit den Waldquelle Familien versuchen wir auf vielen Ebenen das Bewusstsein für Umweltschutz nachhaltig zu steigern.“

Waldquelle Mineralwasser trägt die Natur besonders im Herzen. Das burgenländische Traditionsunternehmen ist eines der führenden Mineralwasserunternehmen Österreichs und ist sich der Verantwortung hinsichtlich Qualität und Umwelt klar bewusst. Waldquelle Mineralwasser stellt die Werte Natur, Heimat und Familie in den Mittelpunkt ihrer Firmenphilosophie. Die neuen Bäume in Stift Geras sind dabei ein Resultat der bewusst gelebten Unternehmenskultur und gleichzeitig nur eine von vielen Aktivitäten, die Waldquelle zum Schutz der Umwelt gesetzt hat.

 

Weiterführende Links

www.waldquelle.at

www.facebook.com/WaldquelleNatur

Über Waldquelle

Waldquelle steht für Regionalität, Natur und Familie. Dies zeigt sich in einer verantwortungsvollen Qualitäts- und Umweltpolitik sowie im sozialen Engagement in der Region. So unterstützt Waldquelle ausgewählte Kultureinrichtungen und Veranstaltungen, engagiert sich sehr im und für den Naturpark Landseer Berge, fördert verschiedenste Familienaktivitäten, macht sich stark für die beliebteste Sportart der Österreicher, das Wandern, und rekrutiert seine Mitarbeiter aus der nahen Umgebung. Ursprünglich befand sich die Waldquelle im Besitz der Familie Esterházy. 2008 fand man in der italienisch-schweizerischen Unternehmerfamilie Pasquale einen neuen Eigentümer. Waldquelle Mineralwasser entspringt am Fuße des Paulibergs, dem jüngsten erloschenen Vulkan Österreichs, und wird direkt neben der Quelle in Kobersdorf abgefüllt. Im Jahresschnitt beschäftigt Waldquelle 80 Mitarbeiter.

Für Rückfragen:

massgeschneidert Kommunikationsbüro GmbH

Petra Schneider

schneider@massgeschneidert.at