Gottesgeist und Menschenwerk – erst ab 3. Juli

Eingetragen bei: Ausstellungen, Neuigkeiten | 0

Gottesgeist und Menschenwerk
900 Jahre Prämonstratenser

(Eröffnung der Ausstellung verschiebt sich unter den gegebenen Umständen voraussichtlich auf Anfang Juli)

Von Premontré ausgehend wirken die Brüder und Schwestern des Prämonstratenserordens bis heute in Europa und in der ganzen Welt. Ihre Klöster bilden jeweils eine Kirche im Kleinen und verweisen so auf das Vorbild der Apostel und der Urgemeinde in Jerusalem. Somit gilt es, damals wie heute, Kirchen aus Steinen zu bauen, um diese mit Leben zu füllen und Menschen zu versammeln, die Christi Geist in die Zukunft tragen. Tradition und Gegenwart beleuchten konkrete Ausstellungsgegenstände aus vergangenen Jahrhunderten und aus der Jetztzeit. Die weißen Chorherren laden herzlich ein, in Geras zur Ruhe zu kommen und die Wurzeln unserer Spiritualität neu aufzuspüren.

Die Sonderausstellung 2020/2021
im Prämonstratenser Chorherrenstift Geras lädt ein zur Entdeckungsreise:
bewegte Zeiten – spannende Geschichten
Katastrophen – Hoffnung und Glaube

Öffnungszeiten:
Juli-Oktober: MI – SO u. Feiertag, 10:00-16:00

Mit Eintrittskarte (im Klosterladen erhältlich, Mittagspause 12:30 – 13:00) zugänglich:

  • Marmorsaal – Bischofszimmer – Bischofsgang mit Dauerausstellung “Stiftsschätze”
  • Innerhalb der Klausur: Gedenkraum, Säulenhalle – Chorkapelle
  • Die Sonderausstellung “Gottesgeist und Menschenwerk wird im gesamten Ausstellungsbereich zu besichtigen sein.

Geführte Besichtigung: (zusätzlich zum Eintritt) ab 1. Juli:
Stiftsbasilika – Kreuzgang – Kapitelsaal – Sakristei – Bibliothek
DI 11:00, MI-SO u.FTG 11:00, 14:30

Eintrittspreise und Ermäßigungen